Geschichte

 

Vereinsgeschichte der Ludothek Sins

2018
Der Verein Ludothek Sins startete das neue Jahr mit der Generalversammlung am Mittwoch, 17. Januar 2018, und einem neuen Team.  In der Ludothek treffen Sie auf ein motiviertes, engagiertes Team, welches Lern- und Familienspiele sowie Spielzeuge aller Art verleiht und sich weiterhin für eine gesunde Vereinsstruktur einsetzt. Barbara Ochsner, Sandra Steinlechner und Janet Hübscher sind für Ludotheks-Kunden bereits bekannte Gesichter, frischen Wind ins Team bringen Andrea Hintermann, Ruth Niederberger, Sandra Nef und Mariella Rust.

Das Ausleihe-Angebot wird laufend auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden angepasst. Aktuell kommen ganz viele neue Spiele in den Umlauf, welche speziell die Fähigkeiten der Kinder fördern und ihnen in ihrer Entwicklung helfen. Besuchen Sie die Ludothek jeweils am Mittwoch/Freitag 15:00-17:00 Uhr oder Samstag 10:00-12:00 Uhr an der Bahnhofstrasse 4 in Sins.

 

2015
Dieses Jahr führten wir den Spielnachmittag für Kinder ab 5 Jahren im März durch.
Wir führten wieder zwei öffentlichen Spielabend für Erwachsene durch, einmal im Zentrum Aettenbühl und einmal im Ref. Pfarramt in Sins.
Im Rahmen des FerienSpass Sins organisierten wir dieses Jahr einen Spielnachmittag für Kinder der Unterstufe.
Besuch der Swiss-Toy Messe in Bern
Im Rahmen des Teamevents durften wir dieses Jahr die „Brändi-Stiftung“ in Hochdorf besuchen. Bekannt ist diese Stiftung unter anderem wegen dem „Brändi-Dog Spiels“ welches dort in dieser bekannten Form entwickelt wurde.
Die Ludothek Sins hat ein neues Erscheinungsbild.
In diesem Zusammenhang wurde unsere neue Webseite im Oktober „online“ geschaltet.
Auch dieses Jahr durften wir wieder am „Sins im Advent“ teilnehmen.

2014
Wiederum fand im Februar ein Spielnachmittag für Kinder ab 5 Jahren statt.
Wir führten nur einen öffentlichen Spielabend für Erwachsene im Zentrum Aettenbühl. durch
Besuch der Swiss-Toy Messe in Bern

2013
Wir veranstalteten zwei öffentliche Spielabende für Erwachsene im Zentrum Aettenbühl.
Im Rahmen des FerienSpass Sins führten wir wieder ein Spielabend für Kinder ab der 5. Primarklasse und der Oberstufe im Pfrundhaus durch. Wir luden zu einem Dog-Plauschturnier ein.
Besuch der Swiss-Toy Messe in Bern
Für unsere Mitarbeiter organisirten wir eine Weiterbildung in Social Media, durchgeführt durch die Organisation «Zischtig.ch».
Auch dieses Jahr durften wir wieder beim „Sins im Advent“ vom Gewerbeverein Sins mitmachen.

2012
Im Februar fand ein Spielnachmittag für Kinder ab 5 Jahren statt.
Drei öffentliche Spielabende führten wir im Betagtenzentrum Aettenbühl durch. An einem wurde ein „Dog-Turnier“ veranstaltet.
Im Rahmen des FerienSpass Sins führten wir ein Spielabend für Kinder ab der 5. Primarklasse und der Oberstufe im Pfrundhaus durch Wir luden zu einem „Töggeliturnier“ ein.
Besuch der Swiss-Toy Messe in Bern
Zum Vereinsjubiläum organisierten wir einen tollen Teamevent, wir machten den „Foxtrail“ in Luzern.
Wir durften beim „Sins im Advent“ vom Gewerbeverein Sins mitmachen.

Die Ludothek-Organisation wird umstrukturiert.
Die Ludothek startet eine neue Ära, mit einer neuen Arbeitsorganisation ohne Vorstand.
Am 18. August 2012 feiert die Ludothek, auf den Tag genau, das 5-jährige Jubiläum.

2011
Das Sortiment umfasst 1’200 Spiele.
In diesem Jahr werden zwei Spielabende für Erwachsene durchgeführt.
Die Räumlichkeiten werden noch besser ausgenutzt: Neue Regale werden montiert und eine Ecke für Fahrzeuge wird zweckmässig eingerichtet.
Im Herbst feiert der Verein Ludothek Sins seinen ersten 5. Geburtstag (siehe 2006). Ein Teamausflug wird organisiert. Dieser führt an den Zürichsee. Wir besuchen das Käpfnacher Bergwerk und kehren in Hanegg zum Nachtessen ein.
In der Betriebsperiode 2011 benutzen 154 Kunden/Familien die Spielwarenausleihe.

2009
Im Frühling bekommt die Ludothek einen neuen, grösseren Raum. Dieser wird von der Gemeinde gemietet.
Im Sommer zügelt die Ludothek vom Kindergarten Küfermatt in die Bahnhofstrasse 4.
Die Ludothek ist neu für zwei Stunden am Dienstag, Donnerstag und Samstag offen.
Ein Spielabend für Erwachsene wird zum ersten Mal durchgeführt.
Die Ludothek macht zum ersten Mal am „Sins im Advent“ mit.
Ein Team-Workshop wird organisiert.
Drei Team-Mitglieder machen bei der LUGA Spielnacht mit.
Ein zweiter Spielabend für Erwachsene wird erfolgreich durchgeführt.
Die Ludothek bekommt einen zweiten Computer.

2008
Das Ludo-Team macht zum zweiten Mal am Fasnachtsumzug KIFASI mit.
Der erste Spielnachmittag für Kinder ab 5 Jahren wird erfolgreich durchgeführt und findet seit dann jährlich statt.
Das Sortiment umfasst 1’100 Spiele.
Im Rahmen vom Ferienspass Sins organisiert die Ludothek einen Spielabend für Kinder ab der 5. Klasse. Dieser Spielevent findet bis zum heutigen Zeitpunkt im Sommer statt.
Die Ludothek platzt aus allen Nähten. Der Arbeitsplatz ist sehr eingeschränkt.
Gespräche mit den Behörden betreffend der Zukunft der Ludothek und das Bedürfnis nach einem grösseren Raum werden geführt.
95 Kunden/Familien benutzen in diesem Jahr die Spielwarenausleihe.

2007
„Spielsammeltag“ im Januar.
Das Ludo-Team macht am Fasnachtsumzug KIFASI mit.
Beitritt in die Dachorganisation der Schweizer Ludotheken.
Das erste Spiel-Sortiment wird zusammengestellt und mit Beiträgen von Sponsoren ergänzt.
Die Arbeit in der Ludothek wird organisiert und dokumentiert.
Am Samstag, 18. August 2007, öffnet die Ludothek Sins zum ersten Mal ihre Türen mit einem Sortiment von 400 Spielen. Ein Computer mit installierter Administrationssoftware unterstützt die Arbeit.
Die Ludothek hat zwei Mal in der Woche für zwei Stunden geöffnet.

2006
Definitive Zusage von der Gemeinde für die Benutzung eines Raumes, für zwei Jahre, im Kindergarten Küfermatt.
Das offizielle Logo „Ludothek Sins“ und der Slogan „Spiel mit uns“ entstehen.
Sieben Personen bilden das erste Ludo-Team.
Im November wird der Verein Ludothek Sins mit offiziellen Statuten gegründet. Der Vorstand wird gewählt.

Gründungsversammlung vom 16. November 2006:

 

 

 

 

2005
„Ludothek Sins“-Idee entsteht.
Erste Kontakte mit der Gemeinde werden geknüpft. Die Idee wird vorgestellt und findet Unterstützung. Die Suche nach einem Raum beginnt.